19th Ave New York, NY 95822, USA

Gitschtal Forum 2018

Gitschtalmarkt

Ab 16.00 Uhr – Holz in unserem Alltag

Aussteller
Obernosteres Kunsthandwerk aus dem Lesachtal, Wieser Art, Tischlerei Traar, Tischlerei Holz, Bootsbau Domenig, Heimo Leitner, Woody Shoes, Marhofer und viele unserer heimischen Bauern und Slow Food Betriebe

Innovation aus Holz
Der Holzcluster Steiermark präsentiert das Auto der Zukunft

Jugendwettbewerb
Holzsäge-Weltmeister in Aktion

Regionale Köstlichkeiten

Gitschtalforum

Ab 19.00 Uhr – Gitschtalforum

Begrüssung: Christian Müller, Bgm. Gemeinde Gitschtal

Gemeindemonitoring: Dr. Anna Kleissner
Ausblicke zur wirtschaftlichen Leistung- und Entwicklungsfähigkeit des Gitschtales

Impulsvortrag: Ing. Der. Erwin Thoma
Die Rückkehr der Bäume in unser Leben

Holzcluster Steiermark: DI (FH) Erhard Pretterhofer
Wie sich die Welt der Mobilität durch Holz verändern wird

Ausblicke zur Förderungstechniken für den Holzbau: LR Martin Gruber

Podiumsdiskussion: LR Martin Gruber und LAbg. Mag. Gernot Darmann

Gitschtal-Forum-2018

ECONOMICA KÄRNTEN
Gemeindemonitoring: Wirtschaftliche Leistungs- und
Entwicklungsfähigkeit des Gitschtales
Die Economica ist ein unabhängiges Wirtschaftsforschungsinstitut mit
der Aufgabe: Zukunftsgestaltende Erkenntnisse für die wirtschaftliche
Leistungs- und Entwicklungsfähigkeit von Regionen zu erarbeiten.
Wo steht das Gitschtal?
Wohin bewegt sich das Gitschtal und in welchem Tempo?
Welche wirtschaftspolitischen Ziele will man erreichen?
Wie attraktiv ist das Gitschtal heute und wie attraktiv wird es in
10 Jahren sein?
Welche Maßnahmen sind notwendig, um im regionalen Vergleich
punkten zu können?

Dr. Anna Kleissner
Dr. Anna Kleissner, geb. 1977 in Graz, studierte Volkswirtschaftslehre
an der Karl-Franzens-Universität in Graz von 1995 bis 2000. Von
2000 bis 2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Höhere
Studien Kärnten vor allem in den Forschungsbereichen Regionalökonomie,
Input-Output-Analyse, Energieökonomie und Banking. 2003 bis
2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der ESCE Wirtschafts- und
Sozialwissenschaftliche Forschung GmbH (heute: Economica GmbH).
Seit 2005 Senior Researcher und Stellvertretende Geschäftsführung
bei SportsEconAustria Institut für Sportökonomie. Seit 2009 Senior
Researcher beim Economica Institut für Wirtschaftsforschung, seit 2014
Geschäftsführung bei Economica Kärnten, seit 2017 Geschäftsführung
bei der TwinEconomics GmbH in Köln. Lehrbeauftragte an der Donau
Universität Krems im Bereich der Sportökonomie.

IMPULSVORTRAG: ING. DR. ERWIN THOMA
Holzwunder: Die Rückkehr der Bäume in unser Leben
„Am Ende all unserer Entwicklungen steht die Erfahrung, dass es
besser ist, mit der Natur zu arbeiten als gegen sie.“ Wussten Sie, dass
die Inhaltsstoffe des Holzes von jedem persönlich als Schutz gegen
Zivilisationskrankheiten eingesetzt werden können und ausgerechnet
die Baukunst der Ameisen das Modell für Passivhäuser ohne Dämmstoff
und Haustechnik liefert? Oder warum der Specht im Wald den Weg für
die Energie der Zukunft zeigt? Die Natur steckt voller Überraschungen
und ist der beste Lehrmeister zugleich. Jeder Mensch, der Bäume liebt,
findet hier einen verlässlichen Wegweiser und praktischen Ideengeber
für sein ganzes Leben. Je mehr man dem Holz sein Gesicht lässt, sich
über seine Unebenheit, über seine Landkarte aus Maserung und Ästen
freut, desto mehr wird dem Blick Halt und Geborgenheit gegeben.

Ing. Dr. Erwin Thoma
Ing. Dr. Erwin Thoma wurde 1962 geboren und ist in Bruck am
Großglockner aufgewachsen. Seine Liebe zur Natur ließ ihn früh den
Beschluss fassen, Förster zu werden. Wichtig für ihn waren Begegnungen
mit Geigenbauern, Holzknechten und Zimmerleuten, die ihm
altes Holzwissen vermittelten. Dieses Wissen setzt er auch in seiner
Holzbaufirma ein, um Häuser aus 100 Prozent Holz zu errichten – ein
Weltpatent. Thoma nimmt uns mit in eine Welt, die vielen von uns fremd
geworden ist: das Leben mit dem Wald, die Faszination der Bäume und
das gute Leben mit Holz. Er beschreibt Bäume wie Weggefährten – es
sind gelebte Erfahrungen. Erwin Thoma ist Vater von drei Kindern und
lebt in Goldegg.

 

Das Thema Holz prägt das Gitschtal seit vielen Generationen. Einerseits beeinflussen die Wälder das
Erscheinungsbild der Region und andererseits stellt Holz eine wesentliche Ertragsquelle für Landwirte,
Handwerksbetriebe sowie die Holzwirtschaft dar.

Das Thema Holz bewegt uns alle direkt oder indirekt. Daher wollen wir den wohl genialsten Rohstoff der
Welt in das Leitbild unserer Gemeinde integrieren. Gemeinsam haben wir uns vorgenommen, eine
Philosophie für unsere Region zu entwickeln, mit der sich alle Bürgerinnen und Bürger identifizieren können.
Aus diesem Grund haben wir auch das diesjährige 3. Gitschtal Forum ganz unter das Zeichen des Holzes
gestellt. Am Nachmittag zeigen zahlreiche Aussteller am „Gitschtal Markt“, wie vielseitig das wertvolle
Produkt aus der Natur einsetzbar ist. Am Abend diskutieren wir mit namhaften und hochkarätigen
Referenten die wirtschaftlichen Aspekte des Rohstoffes.
Ich freue mich auf eure rege und aktive Teilnahme!

Leave a comment

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress